Plus

Fernpass: Gutachter sieht mit Tunnel 7,5-Tonnen-Limit nicht gefährdet

Land ließ vom Rechtswissenschafter Arno Kahl rechtliche Konsequenzen des Fernpasstunnels auf Tonnagelimit und Alpenkonvention prüfen.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Nur Lkw unter 7,5 Tonnen dürfen derzeit über den Fernpass rollen. Das soll künftig auch so bleiben.
© Böhm

Von Peter Nindler

Innsbruck — Die Fernpassroute ist neben dem Brenner die wichtigste Verkehrsverbindung von Deutschland nach Italien. Über 75 Kilometer führt sie von Nassereith bis an die deutsche Grenze, zum Grenztunnel Füssen. Die kurvige Straße über den Fernpass ins Außerfern gilt als Nadelöhr, zugleich ist die Strecke eine der größten Stauzonen im Land. Zwischen 2007 und 2017 hat der Verkehr um 30 Prozent zugenommen. Durchschnittlich fahren rund 14.000 Fahrzeuge pro Tag über den Fernpass, an Spitzentagen sind es sogar 26.000. An mehr als 50 Tagen gibt es wegen der Blechlawine deshalb Blockabfertigungen.


Kommentieren


Schlagworte