Erste Liga-Saisonpleite für Union Berlin, auch der HSV verlor

Union Berlin hat am Sonntag in der 2. deutschen Fußball-Liga die erste Saisonniederlage kassiert. Der Hauptstadt-Club verlor mit dem über di...

  • Artikel
  • Diskussion

Union Berlin hat am Sonntag in der 2. deutschen Fußball-Liga die erste Saisonniederlage kassiert. Der Hauptstadt-Club verlor mit dem über die komplette Spielzeit eingesetzten Christopher Trimmel und dem in der 61. Minute ausgetauschten Robert Zulj auswärts gegen Erzgebirge Aue (Dominik Wydra ab 75. Minute) mit 0:3 und musste damit im Kampf um den Aufstieg einen empfindlichen Rückschlag einstecken.

Die Berliner fielen in der 18. und letzten Runde vor der Winterpause drei Punkte hinter St. Pauli vom Relegationsrang drei an die vierte Stelle zurück. Eine Pleite setzte es auch für den Hamburger SV, der sich bei Holstein Kiel (Mathias Honsak ab 68.) 1:3 geschlagen geben musste. Der einstige „Bundesliga-Dino“ führt aber die Tabelle weiterhin mit 37 Punkten vor dem 1. FC Köln (Louis Schaub/36), St. Pauli (34.), Union Berlin (31) und Kiel (30) an.

Der 1. FC Heidenheim hat am Sonntag die Vertragsverlängerung von Nikola Dovedan bis 2023 bekanntgegeben. Der ursprüngliche Kontrakt des früheren ÖFB-U21-Teamspielers wäre bis 2021 gelaufen. Dovedan wechselte 2017 von Altach zu Heidenheim, im vergangenen Sommer bemühte sich Rapid vergeblich um eine Verpflichtung des 24-jährigen Offensivspielers. (APA)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte