Wolfsburg zum Jahresabschluss mit spätem Sieg beim FC Augsburg

Das Team von Trainer Bruno Labbadia gewann durch ein Last-Minute-Tor mit 3:2 und holte 16 von 18 möglichen Punkten aus den letzten sechs Partien.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Wolfsburger dürfen über einen weiteren Erfolg jubeln.
© imago sportfotodienst

Augsburg – Der VfL Wolfsburg hat seinen bemerkenswerten Jahresendspurt mit einem späten Sieg beim FC Augsburg gekrönt. Das Team von Trainer Bruno Labbadia gewann am Sonntag in der deutschen Fußball-Bundesliga mit 3:2 und beendete nach 16 von 18 möglichen Punkten aus den jüngsten sechs Partien die Hinrunde auf dem zur Teilnahme an der Europa League berechtigenden Platz fünf.

Joshua Guilavogui (33.), William (41.) und Yannick Gerhardt (89.) erzielten die Tore gegen den FCA, der als Tabellen-15. und damit in Abstiegsgefahr in die Winterpause geht. Für Augsburg trafen am letzten Spieltag der Hinrunde Rani Khedira (49.) und der eingewechselte Angreifer Sergio Cordova (58.). Bei den Verlierern spielte Kevin Danso anstelle des an einer Kopfverletzung laborierenden Martin Hinteregger in der Innenverteidigung durch, Michael Gregoritsch wurde zur Pause ausgetauscht.

Hoffenheim gegen Mainz mit 1:1-Remis

Hoffenheim hat am Sonntag mit einem Heim-1:1 gegen Mainz zum sechsten Mal en suite remis gespielt. Die Tore fielen früh. Kerem Demirbay traf für die Heimischen in der 11., Jean-Philippe Mateta für die Gäste in der 16. Minute. Beim Siebenten Hoffenheim spielten die Österreicher Florian Grillitsch und Stefan Posch durch, bei Mainz Karim Onisiwo ab der 68. Minute. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte