Zweijähriger unternimmt heimlich Weihnachtsspaziergang

Barfuß und im Schlafanzug machte sich der Bub am Stefanitag in Deutschland auf den Weg und spazierte durch die Nachbarschaft.

(Symbolbild)
© pixabay

Wildenheid – Barfuß auf Weihnachtsspaziergang: Am Morgen des zweiten Weihnachtsfeiertages hat sich ein zweijähriger Bub im deutschen Oberfranken aus dem Schlafzimmer seiner Eltern geschlichen. Er schloss die Tür, ohne jemanden zu wecken und spazierte barfuß und im Schlafanzug durch die Nachbarschaft im Ort Wildenheid. Einem Bewohner fiel der Junge schließlich auf, er wickelte ihn in eine Decke und brachte ihn auf die nächste Polizeidienststelle.

Nach Angaben der Polizei wurde der Junge auf dem Revier mit warmem Tee und Weihnachtsgebäck versorgt, bis die von den Beamten verständigte Mutter eintraf. Bevor der Ausreißer den Heimweg antrat, wollte er unbedingt noch einen Zeichentrickfilm zu Ende schauen, den die Polizisten für ihn angeschaltet hatten. (dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte