Kärntner Oppositionspartei FPÖ will 2019 mit Sozialthemen punkten

Klagenfurt (APA) - Kärntens größte Oppositionspartei, die FPÖ, will im Jahr 2019 vor allem soziale Anliegen thematisieren. Das kündigten Klu...

Klagenfurt (APA) - Kärntens größte Oppositionspartei, die FPÖ, will im Jahr 2019 vor allem soziale Anliegen thematisieren. Das kündigten Klubobmann Gernot Darmann und sein Vize Christian Leyroutz am Dienstag in einer Pressekonferenz an. Konkret fordern die Freiheitlichen Reformen für einen niedrigeren Strompreis und bei der Pflege. Hier müsse das Land mobile Angebote besser fördern anstatt Heime zu forcieren.

Der Kostenbeitrag von Pflegebedürftigen zur mobilen Pflege soll degressiv gestaltet werden und mit der Höhe der Pflegestufe sinken, fordert Darmann. Außerdem soll es eine einkommensabhängige Deckelung geben. Bei der 24-Stunden-Betreuung fordert Darmann eine Erhöhung des Landeszuschusses von 220 auf 800 Euro. Das sei für das Land noch immer billiger als ein Heimplatz und erlaube es finanziell mehr Menschen, im gewohnten Umfeld zu bleiben.

~ WEB http://www.fpoe.at ~ APA264 2019-01-08/12:49

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren