Russische Raumfahrtbehörde kritisiert NASA als unzuverlässig

Moskau (APA/dpa) - Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos hat nach der überraschenden Absage eines Arbeitsbesuches die amerikanischen Koll...

  • Artikel
  • Diskussion

Moskau (APA/dpa) - Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos hat nach der überraschenden Absage eines Arbeitsbesuches die amerikanischen Kollegen von der NASA als unzuverlässig kritisiert. „Wir haben Interesse daran, mit der amerikanischen Seite zusammenzuarbeiten“, sagte Roskosmos-Chef Dmitri Rogosin der Agentur Interfax zufolge am Mittwoch.

„Wir würden in ihnen gerne einen berechenbaren Partner sehen. Bisher gibt es aber merkwürdige Turbulenzen“, sagte er. Es bleibe ein Beigeschmack zurück. In der vergangenen Woche hatte die NASA nach Medienberichten eine Einladung an den russischen Kollegen Rogosin in die USA zurückgezogen. Als Grund gab die NASA politischen Druck vonseiten der US-Demokraten an. Rogosin war 2014 auf die US-Sanktionsliste gesetzt worden.

Bisher habe Roskomos keine offizielle Absage bekommen, hieß es. Rogosin betonte, er sehe den erbitterten Haushaltsstreit in den USA zwischen Präsident Donald Trump und dem Kongress als wesentlichen Grund für die Absage. „In diesem Kampf sind wir das Opfer“, sagte er.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren