Nach Bluttat in Amstetten: Kinder werden im Familienkreis betreut

Amstetten (APA) - Die Kinder, die Zeugen der Bluttat am Dienstagnachmittag in Amstetten geworden sind, werden durch die Kinder- und Jugendhi...

Amstetten (APA) - Die Kinder, die Zeugen der Bluttat am Dienstagnachmittag in Amstetten geworden sind, werden durch die Kinder- und Jugendhilfe der Bezirkshauptmannschaft „im Familienkreis versorgt und betreut“. Bezirkshauptfrau Martina Gerersdorfer verwies zudem darauf, dass Entscheidungen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen, insbesondere dem Gericht, getroffen würden.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren