Fondsgebühren schmälern Erträge der Anleger um ein Viertel

Frankfurt (APA/Reuters) - Fondsgebühren schmälern einer Studie der europäischen Wertpapieraufsicht Esma zufolge die Erträge der Anleger erhe...

Frankfurt (APA/Reuters) - Fondsgebühren schmälern einer Studie der europäischen Wertpapieraufsicht Esma zufolge die Erträge der Anleger erheblich. Bei den in Publikumsfonds in der Europäischen Union investierten zehn Billionen Euro werde ein Viertel der Erträge dadurch geschluckt, hieß es in dem am Donnerstag veröffentlichten Jahresbericht der Behörde über Kosten in der Branche.

„Unser Bericht zeigt, dass die Fondskosten erheblich sind, die Erträge erheblich beeinflussen können und stark variieren“, sagte Esma-Vorsitzender Steven Maijoor. Die Behörde fordert seit längerem mehr Transparenz bei Gebühren und Entgelten. „Die Kosten, ihr Niveau und ihre Struktur sind für den Anlegerschutz relevant, und wir werden die Beweise überwachen und bewerten.“

Etwa 80 Prozent der Kosten entfallen der Esma zufolge auf laufende Verwaltungsgebühren. Die Rücknahme- und Ausgabeaufschläge hätten eine wesentlich geringere Auswirkung.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren