Winterwetter - Lawinensprengungen am Hochkar geplant

Göstling/Österreich-weit (APA) - Am Hochkar (Bezirk Scheibbs) war für Freitag geplant, mehrere Lawinen von einem Bundesheer-Hubschrauber aus...

Göstling/Österreich-weit (APA) - Am Hochkar (Bezirk Scheibbs) war für Freitag geplant, mehrere Lawinen von einem Bundesheer-Hubschrauber aus zu sprengen. Danach sollte entschieden werden, ob die Alpenstraße ins Skigebiet geräumt werden kann. Ab Sonntag sei vorgesehen, dass Mitglieder von Bundesheer und Feuerwehr Wohn- und Gastronomiegebäude sowie Lifte freischaufeln, sagte Göstlings Bürgermeister Friedrich Fahrnberger (ÖVP).

„Sobald die Witterung es zulässt“, sollen entlang der Straße und im Skigebiet mehrere Lawinen gesprengt werden, sagte Fahrnberger, der am Vormittag von Hochnebel in der Region berichtete. Auch im Bereich Klamm waren Auslösungen geplant.

Die Hochkar Alpenstraße blieb nach wie vor gesperrt. Bevor die Helfer wie geplant am Sonntag anrücken können, müsse die Verbindung geräumt werden. Für das Wochenende werden allerdings erneut Schneefälle erwartet. Das Skigebiet bleibe aus derzeitiger Sicht bis mindestens Mitte oder Ende kommender Woche geschlossen.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren