Zwei Brände in Oberndorf gelegt: Polizei nahm 19-Jährigen fest

Der Österreicher soll in einem Vereinsheim und in einem Hotel in Oberndorf einen Brand gelegt haben. Er wurde in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert.

In der Nacht auf den 31. Dezember geriet die Blockhütte des örtlichen Vereinsheims am Sportplatz in Brand.
© ZOOM.TIROL

Oberndorf – Nach umfangreichen Ermittlungen gelang es der Polizei einen 19-Jährigen auszuforschen, der im Verdacht der Brandstiftung steht. Der Österreicher soll in der Nacht zum 31. Dezember in einem Vereinsheim in Oberndorf und in der Nacht zum 6. Jänner in einem Hotel in Oberndorf Feuer gelegt haben.

Weiters steht der Mann in Verdacht, im Dezember bei der Polizei in Kitzbühel über den Notruf einen Mord sowie eine Massenschlägerei vorgetäuscht zu haben, teilte die Exekutive mit. Der 19-Jährige wurde in die Innsbrucker Justizanstalt eingeliefert. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Schlagworte