Deutsche bei Skiunfall im Zillertal schwer an Wirbelsäule verletzt

Die 62-Jährige war im Skigebiet Hochzillertal mit einem 20-jährigen Landsmann kollidiert. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

Rettungsheli Martin. (Symbolfoto)
© P8 GmbH

Hochzillertal – Eine Skifahrerin aus Deutschland hat sich bei einem Skiunfall in Hochzillertal am Freitag schwere Verletzungen an der Wirbelsäule zugezogen. Laut Polizei war die 62-Jährige aus bisher unbekannter Ursache mit einem 20-jährigen Landsmann kollidiert.

Die Frau wurde nach der Erstversorgung mit einem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. Der 20-Jährige blieb unverletzt. (APA)


Schlagworte