Papst besuchte Klausurkloster in Umbrien

Vatikanstadt (APA) - Ein Klarissenkloster in der mittelitalienischen Region Umbrien hat am Freitag überraschend einen Besuch von Papst Franz...

Vatikanstadt (APA) - Ein Klarissenkloster in der mittelitalienischen Region Umbrien hat am Freitag überraschend einen Besuch von Papst Franziskus erhalten. Der Pontifex reiste nach Spello unweit von Perugia, um die Ordensschwestern zu treffen, die im Kloster in Klausur leben, berichtete die vatikanische Pressestelle. Der Papst erwiderte somit einen Besuch der Ordensschwestern im Vatikan am 25. August 2016.

Franziskus zelebrierte am Freitagvormittag eine Messe im Kloster. Danach unterhielt er sich mit den Ordensschwestern mit denen er zu Mittag aß. Danach kehrte er in den Vatikan zurück.

Papst Franziskus ist inzwischen für seine Spontanbesuche bekannt. Außerhalb des Vatikan traf er sich unter anderem mit Behinderten, besuchte Drogenabhängige oder kam mit Betroffenen eines Erdbebens in Umbrien zusammen.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren