Winterwetter - Wind verhindert Flüge in der Steiermark

Liezen (APA) - Starker Wind hat am Samstag Hubschrauberflüge im Bezirk Liezen unmöglich gemacht. Die Sicherheit der Piloten wäre nicht gewäh...

Liezen (APA) - Starker Wind hat am Samstag Hubschrauberflüge im Bezirk Liezen unmöglich gemacht. Die Sicherheit der Piloten wäre nicht gewährleistet, hieß es seitens des Katastrophenschutzreferenten Michael Schickhofer (SPÖ). Die kurze Wetterberuhigung am Freitag war für Erkundungs- und Versorgungsflüge genutzt worden. Die Lawinengefahr war nach wie vor mit Stufe vier hoch.

Für die nächsten Tage wurde erneut starker Schneefall prognostiziert, unterhalb von 1.200 Metern wurde mit Regen gerechnet. Die KHD-Einheiten der Feuerwehr räumten daher verstärkt Dächer ab. Besonders im Fokus standen jene Gebäude, die zwischen 1983 und 2005 errichtet wurden, da in diesem Zeitraum weniger strenge Ö-Normen für Dachlasten galten. Die Gemeinden der vom Schneefall besonders betroffenen Region wurden informiert und angehalten, besonders die Schneelasten dieser Gebäude zu prüfen.

„Wir kennen die Risiken und tun alles, um mögliche Gefährdungen zu vermeiden. Wichtig ist, dass sich jeder an die Spielregeln hält, dann ist die Sicherheit in den betroffenen Gebieten auch gewährleistet“, so der steirische LHStv. Michael Schickhofer.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren