Fünf Marihuana-Dealer bei Schwerpunktaktion in Wien geschnappt

Wien (APA) - Beamte der Wiener Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) haben am Samstag im Zuge einer Aktion gegen öffent...

Wien (APA) - Beamte der Wiener Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) haben am Samstag im Zuge einer Aktion gegen öffentliches Dealen fünf Verdächtige festgenommen, der jüngste war ein noch strafunmündiger 13-Jähriger, der nach den Amtshandlungen einem Jugendverein übergeben worden ist. Bei den Suchtmitteln handelte es sich jeweils um Marihuana, berichtete die Polizei am Sonntag.

Die Dealer wurden jeweils nach dem Drogenverkauf festgenommen, die Zugriffe erfolgten dabei beim Lerchenfelder Gürtel, in der Porzellangasse am Alsergrund und am Praterstern in der Leopoldstadt. Der 13-jährige Afghane sowie ein 17-jähriger somalischer Staatsbürger wurden im Bereich des Gürtels vorläufig festgenommen, in der Porzellangasse war es ein 21-Jähriger aus Libyen, der ebenfalls Cannabiskraut verkaufen wollte. Während dieser Amtshandlung meldeten sich zudem zwei deutsche Studenten am Telefon des Verdächtigen, um von ihm Cannabiskraut zu kaufen. Statt der Drogen erhielten sie jedoch jeweils eine Anzeige.

Am Praterstern kam es zur Festnahme zweier Männer im Alter von 17 bzw. 22 Jahren. Die beiden Afghanen versuchten unabhängig voneinander Marihuana verkauften. Bei ihnen und den drei weiteren Personen wurden jeweils Drogen in Straßenverkaufsmengen, Bargeld sowie Mobiltelefone sichergestellt.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren