China will stärker gegen Korruption vorgehen

Peking (APA/Reuters) - China will seinen Kampf gegen Korruption verschärfen. Der Fokus solle auf die Bereiche Bildung, Gesundheitswesen, Umw...

Peking (APA/Reuters) - China will seinen Kampf gegen Korruption verschärfen. Der Fokus solle auf die Bereiche Bildung, Gesundheitswesen, Umweltschutz und andere Bereiche von großem öffentlichen Interesse gelegt werden, kündigte die Zentrale Disziplinarkommission an.

Die diesjährige Kampagne konzentriere sich auf Bereiche, die sich auf die „Lebensgrundlagen der Menschen“ beziehen und „den Massen ein größeres Erfolgserlebnis, mehr Glück und mehr Sicherheit ermöglichen“. Auch Bestechung, Machtmissbrauch und Nachlässigkeit im Finanzsektor sollen bekämpft werden.

China will zudem bürokratische Tendenzen in der Regierung beseitigen. So sollen Beamte „korrigiert“ werden, die sich schuldig gemacht haben, „oberflächlich“ bei der Durchführung von Aufgaben verhalten zu haben. Präsident Xi Jinping hatte vorigen Monat davon gesprochen, dass die noch immer weitverbreitete Korruption ausgerottet werden müsse.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren