Tennis: Murray 2 - Schotte will demnächst über OP entscheiden

Melbourne (APA) - Andy Murray wird nach seinem Erstrunden-Aus bei den Australian Open einen baldigen Entschluss über eine zweite Operation a...

Melbourne (APA) - Andy Murray wird nach seinem Erstrunden-Aus bei den Australian Open einen baldigen Entschluss über eine zweite Operation an seiner rechten Hüfte fällen. Er werde sich vermutlich in der kommenden Woche entscheiden, sagte der 31-jährige Schotte nach seiner Fünf-Satz-Niederlage gegen den Spanier Roberto Bautista Agut am Montag in Melbourne.

Wegen langwieriger Schmerzen an der Hüfte, die trotz einer Operation vor einem Jahr weiterhin auftreten, hatte er am Freitag angekündigt, seine Karriere zu beenden. Murray würde gern im Sommer in Wimbledon abtreten, hatte aber auch nicht ausgeschlossen, sich schon nach den Australian Open zu verabschieden.

Nach der Niederlage am Montag hatte er den Fans im Interview auf dem Platz sogar gesagt: „Vielleicht sehen wir uns wieder. Ich werde alles versuchen, was möglich ist.“ In seiner Pressekonferenz erläuterte er aber erneut, ein Eingriff diene vor allem dazu, seine Lebensqualität zu verbessern. Wenn er jetzt vier Monate warte und sich dann auf Wimbledon vorbereite, könne er immer noch nicht richtig gehen. Wie es nach einem Eingriff weitergehe, sei offen. „Bei solch einer Operation gibt es keine Garantie, dass ich danach wieder spielen kann“, sagte er. „Das ist eine richtig große Operation.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren