Brexit-Minister will auch ungeordneten Ausstieg leiten

London (APA/Reuters) - Der britische Brexit-Minister Stephen Barclay will seinen Posten auch behalten, wenn Großbritannien die EU ohne Ausst...

London (APA/Reuters) - Der britische Brexit-Minister Stephen Barclay will seinen Posten auch behalten, wenn Großbritannien die EU ohne Ausstiegsvertrag verlassen sollte. In diesem Fall wäre er für das Management der damit verbundenen Risiken zuständig, sagte Barclay am Montag der BBC. Ein solches Szenario sei aber nicht wünschenswert.

Premierministerin Theresa May wandte sich Montagabend noch einmal an die Abgeordneten ihrer konservativen Partei, um vor der geplanten Abstimmung für ihren Brexit-Deal zu werben. In den eigenen Reihen gibt es Widerstand dagegen.

Das britische Parlament stimmt am Dienstag über den mit der EU ausgehandelten Vertrag zum Austritt Großbritanniens ab. Der Ausgang ist ungewiss. May warnte vor einer Blockade des EU-Austrittsprozesses.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren