USA wollen Raketenabwehr modernisieren

Washington (APA/dpa) - Die USA wollen zur Abwehr von Gefahren etwa aus Nordkorea, dem Iran sowie China und Russland offenbar massiv in neue ...

Washington (APA/dpa) - Die USA wollen zur Abwehr von Gefahren etwa aus Nordkorea, dem Iran sowie China und Russland offenbar massiv in neue Raketen-Abwehrtechnik investieren. Präsident Donald Trump wolle entsprechende Pläne am Donnerstag im Pentagon vorstellen, kündigte ein Regierungsmitarbeiter aus dem Weißen Haus am Mittwoch (Ortszeit) an.

Zu den möglichen Investitionen gehören auch Systeme, die im Weltraum stationiert sind. „Nach Informationen der „Washington Post“ sollen auch Hochleistungs-Laser angeschafft werden, die feindliche Raketen schon kurz nach deren Start zerstören können. Alle Waffen seien komplett defensiv orientiert und ausschließlich zur Abwehr möglicher Angriffe ausgerichtet.

Es gehe etwa auch darum, in Europa und Asien stationierte US-Kräfte besser zu schützen. Die US-Raketenabwehr sei zuletzt im Jahr 2010 überprüft worden. Seitdem hätten sich deutliche Veränderungen in der Sicherheitsumgebung eingestellt. Darauf solle nun reagiert werden.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren