Kompatscher zum Südtiroler Landeshauptmann wiedergewählt

Mit 19 von 35 Stimmen wurde gestern Arno Kompatscher vom Südtiroler Landtag zum Landeshauptmann wiedergewählt. Der Politiker der Südtiroler ...

Landtagspräsident Thomas Widmann (l.) beglückwünscht Arno Kompatscher.
© Land Südtirol

Mit 19 von 35 Stimmen wurde gestern Arno Kompatscher vom Südtiroler Landtag zum Landeshauptmann wiedergewählt. Der Politiker der Südtiroler Volkspartei (SVP) führt eine Koalition von SVP und rechter Lega an. Es sei ihm Auftrag und Ehre, weiterhin für Südtirol Verantwortung zu tragen, sagte er nach seiner Wahl. „Südtirol ist ein besonderes Land, mit einer besonderen Geschichte, einer besonders schönen Landschaft, wertvollen Menschen und einer vielfältigen Gesellschaft.“ Kompatscher bekannte sich einmal mehr zu Autonomie und Europa und erklärte gleiche Chancen für alle, Sicherheit auch aus sozialer Sicht, wirtschaftliche Entwicklung und Nachhaltigkeit als vorrangige Ziele, sowie eine offene Gesellschaft, die Vielfalt stärke und einschließend sei.

Für FPÖ-Obmann Markus Abwerzger ist im Zusammenhang mit dem nachgeschärften Sicherheitskonzept für die Asylheime der Flüchtlingsgesellschaft TSD „jede Maßnahme zur Gewährleistung der Sicherheit für Bewohner, Personal und Anrainer begrüßenswert“. Leider sei zu lange gewartet und zu viel unter den Tisch gekehrt worden. „Ich hoffe, dass es nun eine Verbesserung gibt.“ (pn)


Kommentieren


Schlagworte