„The Failing One“: Mourinho stürzte bei Hockeyspiel-Eröffnung aufs Eis

Nach dem Aus bei Manchester United legte der portugiesische Startrainer die nächste „Bauchlandung“ hin.

Autsch! Jose Mourinho stürzt auf das Eis.
© AFP

Moskau – Fußball-Startrainer Jose Mourinho wird das russische Eishockey wohl in schmerzlicher Erinnerung behalten. Ausgerechnet bei der Eröffnung eines Spiels der Kontinental Hockey League (KHL) zwischen Awangard Omsk und SKA St. Petersburg rutschte der erst kurz vor Weihnachten bei Manchester United entlassene 56-jährige Portugiese am Montag auf dem Eis aus.

Mourinho stand auf einem roten Teppich, der auf dem Spielfeld ausgelegt war, und wollte das Spiel eröffnen. Der Portugiese warf den Puck und klatschte kurz in die Hände. Als er sich umdrehte, um das Spielfeld zu verlassen, stürzte er. Zwei Spieler halfen Mourinho wieder auf die Beine. Awangard Omsk teilte danach mit, der Coach habe sich nicht verletzt. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte