Wiener Linien zählten im Vorjahr knapp 500.000 Kundenanfragen

Wien (APA) - Im Kundendienst der Wiener Linien laufen die Telefone täglich heiß: Im vergangenen Jahr wurden insgesamt fast 500.000 Anfragen ...

Wien (APA) - Im Kundendienst der Wiener Linien laufen die Telefone täglich heiß: Im vergangenen Jahr wurden insgesamt fast 500.000 Anfragen an die Wiener Linien gestellt, teilte das Unternehmen am Freitag der APA mit. Das sind täglich rund 1.400 Anregungen, Fragen, Beschwerden und positive Rückmeldungen. Allein das Kundentelefon (01 7909-100) läutete im vergangenen Jahr über 320.000 Mal.

Immer häufiger werden aber auch die Social-Media-Kanäle für Anfragen genutzt: Der Facebook-Auftritt der Wiener Linien zählte 2018 knapp 60.000 Nachrichten, gefolgt von Twitter (25.000), Instagram (10.000) und YouTube (1.500). Im Kundenzentrum Erdberg und in den neun Infostellen ließen sich 20.000 Personen persönlich beraten.

Die meisten Anfragen drehten sich um Tarife, Fahrpläne, neue Öffi-Verbindungen sowie Änderungen und Störungen bei bestehenden Bim- und Buslinien. Auch die neuen Flexity-Straßenbahnen, das Essverbot und die Bauarbeiten zur U4-Modernisierung waren oft Thema.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren