Papst plädiert für entschlossenen Kampf gegen Menschenhandel

Vatikanstadt (APA) - Papst Franziskus hat beim Angelus-Gebet am Sonntag die Staaten zu einem entschlossenen Vorgehen gegen Menschenhandel au...

Vatikanstadt (APA) - Papst Franziskus hat beim Angelus-Gebet am Sonntag die Staaten zu einem entschlossenen Vorgehen gegen Menschenhandel aufgerufen. Der Heilige Vater rief die Staaten auf, die Kräfte zu vereinen, um die „Plage der Schlepperei“ zu besiegen.

„Wir können zusammenarbeiten und Fälle von Ausbeutung und Versklavung von Männern, Frauen und Kindern anzeigen“, sagte der Papst. Er dankte all jenen Menschen, die sich gegen Menschenhandel einsetzen, vor allem viele Ordensschwestern. Franziskus bat die auf dem Petersplatz versammelten Gläubigen, zusammen gegen die Ausbeutung von Menschen zu beten.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren