Brajkovic bei Curry-Besuch in Davidson als Top-Rebounder

Der 19-jährige Feldkircher glänzte beim 80:72-Heimsieg seines College-Teams Davidson gegen St. Joseph‘s aus Philadelphia als Top-Rebounder. Ein weiteres Double-Double verpasste er nur um einen Punkt.

NBA-Superstar Stephen Curry gewann mit den Warriors 119:117 nach Verlängerung.
© Kyle Terada-USA TODAY Sports

Davidson (North Carolina) – Österreichs Basketball-Hoffnung Luka Brajkovic hat am Freitagabend (Ortszeit) vor den Augen von NBA-Superstar Stephen Curry eine weitere Talentprobe abgelegt. Der 19-jährige Feldkircher glänzte beim 80:72-Heimsieg seines College-Teams Davidson gegen St. Joseph‘s aus Philadelphia als Top-Rebounder. Ein weiteres Double-Double verpasste er nur um einen Punkt.

Brajkovic steuerte zum zwölften Heimsieg der in eigener Halle weiterhin ungeschlagenen Wildcats neun Zähler bei und packte zwölf Mal an den Brettern zu. Zudem wies die Statistik drei Assists und einen blockierten Wurf in 33 Minuten auf dem Parkett der mit 4.643 Zuschauern ausverkauften Belk Arena für den 2,08 Meter großen Power Forward aus. Der Vorarlberger sorgte schon vor der Pause mit einem No-look-Pass auf KiShawn Pritchett, der diesen zu zwei Punkten verwertete, auch für die Szene des Spiels.

„Größtes Highlight bisher“

Curry nützte seinen Aufenthalt beim All-Star Weekend der NBA im wenige Kilometer von Davidson entfernten Charlotte, um seinem ehemaligen College einen Besuch abzustatten. Der Kapitän des NBA-Champions Golden State Warriors hatte von 2006 bis 2009 während seines Studiums für die Wildcats gespielt.

Der 30-Jährige traf und umarmte in der Belk Arena viele Bekannte, fühlte sich sichtlich „zu Hause“ und shakte letztlich auch zum Klassiker „Sweet Caroline“ mit, der bei Heimspielen des aktuellen Leaders der Atlantic-10-Conference immer erklingt. Curry nahm sich nach dem Match viel Zeit für die Fans, schrieb fleißig Autogramme und plauderte im Anschluss daran mit den Spielern in der Kabine.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Brajkovic zeigte sich vom mit 37.457.154 Dollar (33,27 Mio. Euro) aktuellen NBA-Topverdiener begeistert. Er attestierte dem Warriors-Guard, ein „komplett normaler Typ“ zu sein, mit dem er auch einige Worte gewechselt habe. Currys Besuch in Davidson sei „definitiv das größte Highlight“ bisher am College gewesen.

Die Wildcats halten nach nunmehr 25 Saisonspielen bei 19:6-Siegen. In der Conference allein feierten sie am Freitag den zehnten Erfolg bei zwei Niederlagen. Freshman Brajkovic bilanziert bisher mit elf Punkten und 6,6 Rebounds pro Spiel. (APA)


Kommentieren


Schlagworte