Ganz Österreich geht offline – und dann?

In Tonga fiel zwei Wochen das Internet aus. Auch bei uns gab es schon kürzere Offline-Phasen. Keine Online-Bestellungen, kein Instagram, kein WhatsApp. Für viele ist das schlimm genug, doch das alltägliche Leben würde in Österreich bei einem landesweiten Ausfall der Datenverbindungen nicht zusammenbrechen. Der Bürger verliert Komfort und gewinnt Ruhe.

Keine Online-Bestellungen, kein Instagram, kein WhatsApp. Für viele ist das schlimm genug, doch das alltägliche Leben würde in Österreich bei einem landesweiten Ausfall der Datenverbindungen nicht zusammenbrechen.
© iStock

Von Matthias Christler

Keine Panik, ja, es ist schlimm, dass sich die Shopping-Seite nicht mehr aufrufen lässt. Die neuen Schuhe in drei verschiedenen Größen zum Anprobieren müssen warten. Keine Panik, auch wenn die WhatsApp-Gruppe, in der Freunde ausmachen, wann man sich am Abend trifft, verstummt ist. Und keine Panik, weil die Beschwerde-E-Mail an Netflix, das seit Stunden keine Serien mehr zeigt, immer wieder als Fehlermeldung retourgeschickt wird.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte