Langes Wochenende für Fasnachtfans in Landeck steht bevor

„Schalla schalla" heißt es alle drei Jahre wieder im Stadtteil Landeck-Perjen. Ab dem Unsinnigen (Donnerstag, 28. Februar) ist sie losgelass...

Der Trommler verkündet den Umzug, der am Samstag, 2. März, um 14 Uhr beim Kösslerkreuz beginnt.
© Wenzel

„Schalla schalla" heißt es alle drei Jahre wieder im Stadtteil Land­eck-Perjen. Ab dem Unsinnigen (Donnerstag, 28. Februar) ist sie losgelassen — die Truppe der Schrofen­steiner Ritter-Tafelrunde mit Chefritter Emanuel I. und seiner Kunigunde Kathrin. Fasnachtsfreunde aus nah und fern sind willkommen zum langen närrischen Wochenende in den Straßen und Gassen von Perjen. Auftakt ist wie im Vorjahr die Fasnachtsmesse am Donnerstag ab 18 Uhr in der Kapuzinerkirche. Anschließend zelebrieren die Ritter die Gattereröffnung, zudem geht die Perjener Weiberfasnacht über die Bühne. Der Höhepunkt der Perjener Fasnacht beginnt mit dem Umzug am Samstag, 2. März, 14 Uhr, beim Kösslerkreuz. Nicht weniger als 25 befreundete Gruppen sind mit zahlreichen Wägen dabei. Drei Musikkapellen und zwei Guggamusikgruppen sorgen für Begleittöne. Eintritt sechs Euro. Neu ist heuer die Kinderbetreuung von 13 bis 16 Uhr im Pfarrsaal. Ausklang ist die Rosenmontagsparty (4. März) im Ritterzelt. (hwe)

Erinnerungen aus dem Jahr 2004: Dem närrischen Treiben in Perjen sind keine Grenzen gesetzt.
© Wenzel

Kommentieren


Schlagworte