FPÖ lädt in Innsbruck zum „Spektakel am Faschingsdienstag“

Politisches Treiben im Fasching: Die FPÖ will den Innsbruckern “den Fasching zurückgeben“. Aber natürlich warten in den kommenden Tagen auch viele Faschingsveranstaltungen, die nicht von Parteien organisiert werden.

Rudi Federspiel und Markus Abwerzger.
© Johanna Böhm

Innsbruck, Hall, Telfs — Dass es in Innsbruck jetzt gar kein­e Veranstaltung am Faschingsdienstag gibt, das hat FPÖ-Stadtrat Rudi Federspiel bereits mehrfach kritisiert. Jetzt wollen die Blauen der Stadtregierung nach eigenen Angaben „zeigen, wie es geht" — und deshalb organisiert die FPÖ ein Fest am 5. März in der Innsbrucker Maria-Theresien-Straße. Dabei lädt die Partei öffentlichkeitswirksam zum „Spektakel am Faschingsdienstag" ab 12 Uhr ein. „Wir geben der Innsbrucker Bevölkerung den Fasching zurück", verkünden Federspiel und Klubobmann Markus Abwerzger in einer Aussendung. Man verspricht Livemusik, Gratis-Getränke und Würsteln. Kostüme seien jedenfalls gerne gesehen. Federspiel: „Früher war der Faschingsdienstag ein Höhepunkt im Veranstaltungsreigen der Stadt, nun wurde er von der linken Stadtregierung zu Grabe getragen." Diese Festivitäten wolle man jetzt wieder aufleben und hochleben lassen.

Schon Tradition hat in Hall der Faschingsnachmittag für Senioren mit Musik und Tanz im Kurhaus, organisiert von der Haller ÖVP/Seniorenclub Hall-Mils: Er findet heue­r am Unsinnigen Donnerstag (28. Februar) ab 15 Uhr statt. Tanzmusik kommt von DJ Klaus, für Speis und Trank sorgen die ÖVP-Frauen.

Natürlich warten in den kommenden Tagen auch viel­e Faschingsveranstaltungen, die nicht von Parteien organisiert werden. So gibt's am Faschingsdienstag (5. März) im Ortszentrum von Telfs wieder den beliebten Dorffasching. Start des bunten Treibens ist um 13 Uhr. Wie gewohnt fahren zur Bewirtung die Telfer Jungbauern und drei Fasnachtsgruppen (diesmal die Wilden, die Vogler und die Sunna) im Untermarkt mit Wagen auf. Sie sorgen auch für die musikalische Unterhaltung. Die „Festmeile" ist bis 22 Uhr geöffnet. (TT)


Kommentieren


Schlagworte