Hessens Ministerpräsident Bouffier an Hautkrebs erkrankt

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) ist an Hautkrebs erkrankt, will aber während der Behandlung keine Amtspause einlegen. Es han...

Volker Bouffier (CDU, li.), Ministerpräsident des Landes Hessen, und Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen).
© APA/dpa/Arne Dedert

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) ist an Hautkrebs erkrankt, will aber während der Behandlung keine Amtspause einlegen. Es handle sich um einen begrenzten Hautkrebs, der durch eine bereits begonnene Strahlentherapie entfernt werden solle, teilte Regierungssprecher Michael Bußer am Montag in Wiesbaden mit. Die Behandlung erfolge ambulant.

Der Ministerpräsident werde dabei seine Amtsgeschäfte fortführen. Der Hautkrebs wurde den Angaben zufolge bei einer Gewebeuntersuchung festgestellt, nachdem sich Bouffier aufgrund eines „unklaren Nasenbefunds“ einem Eingriff unterzogen hatte. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte