Nordische WM: Reaktionen zu Damen-Teamspringen

Seefeld (APA) - Reaktionen zum Skisprung-Teambewerb der Damen am Dienstag in Seefeld (via ORF):...

Seefeld (APA) - Reaktionen zum Skisprung-Teambewerb der Damen am Dienstag in Seefeld (via ORF):

Daniela Iraschko-Stolz (Österreich, Silber): „Meine Sprünge waren technisch sauber. Beim ersten Sprung war ers vom Wind her besser, beim zweiten schwerer, aber völlig egal. Ich habe eine Riesenfreude, wir haben alle eine starke Leistung gebracht. Wir haben es den Herren nachgemacht. Das ist ein super Tag für das Damenskispringen und für Österreich. Mir taugt der Bewerb, man muss sich gegenseitig pushen.“

Eva Pinkelnig (Österreich, Silber): „Es war so geil. Chiara, Jacqueline und Dani haben das so lässig gemacht, ich bin so happy dass ich mit ihnen eine Medaille gewinnen darf. Ich bin sprachlos, der Stellenwert ist extrem hoch.“

Chiara Hölzl (Österreich, Silber): „Es ist einfach lässig, dass wir das zu viert geschafft haben. Es ist alles in Erfüllung gegangen. Wir haben unten gesagt, wenn es wer schafft, ist das die Dani, die bleibt immer cool.“

Jacqueline Seifriedsberger (Österreich, Silber): „Bei der Premiere am Stockerl und noch dazu Silber. Hut ab vor der Leistung von allen. Ich hab‘s leider ein bisschen versemmelt, aber die anderen haben mich rausgerissen.“

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Carina Vogt (Deutschland, Gold): „Es war ein besonderer Tag für uns alle, für die ganze Sportart. Favoritenrolle hin und her, wir mussten alle acht saubere Sprünge zeigen. Ich bin megastolz, dass wir das geschafft haben.“


Kommentieren