VietJet kauft bei Trump-Besuch 100 Boeing 737 Max

Chicago/Hanoi (APA/dpa) - Die vietnamesische Fluglinie VietJet und der US-Flugzeugbauer Boeing haben einen Vertrag über den Kauf von 100 Boe...

Chicago/Hanoi (APA/dpa) - Die vietnamesische Fluglinie VietJet und der US-Flugzeugbauer Boeing haben einen Vertrag über den Kauf von 100 Boeing 737 Max unterzeichnet. Der Handel wurde am Mittwoch in Hanoi am Rande eines Treffens von US-Präsident Donald Trump mit seinem vietnamesischen Amtskollege Nguyen Phu Trong abgeschlossen. VietJet und Boeing hatten bereits im Juli eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

Den Angaben von damals zufolge haben die Flugzeuge einen Listenpreis von mehr als 12,7 Milliarden Dollar (nach heutigem Kurs rund 11,2 Mrd. Euro). Boeing hatte im Juli mitgeteilt, mit dem Kauf werde VietJet seine Flotte an Boeing 737 Max verdoppeln. Erst im Jahr 2016 hatte VietJet 100 Flugzeuge dieses Typs gekauft. VietJet ist die erste Fluglinie in Vietnam in Privatbesitz und der erste Billigflieger des Landes.

~ ISIN US0970231058 WEB http://www.boeing.com/ ~ APA040 2019-02-27/06:32

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren