Kampfjet in Kuba abgestürzt: Pilot rettete sich mit Schleudersitz

Im Westen Kubas ist ein Kampfjet vom Typ MiG-21 abgestürzt. Der Pilot konnte sich am Dienstag laut Augenzeugen mit dem Schleudersitz retten,...

Im Westen Kubas ist ein Kampfjet vom Typ MiG-21 abgestürzt. (Symbolbild)
© imago

Im Westen Kubas ist ein Kampfjet vom Typ MiG-21 abgestürzt. Der Pilot konnte sich am Dienstag laut Augenzeugen mit dem Schleudersitz retten, bevor die Maschine in der Gemeinde Güira de Melena etwa 40 Kilometer von der Hauptstadt Havanna entfernt am Boden zerschellte. Die Maschine sei auf einem Routineflug aus unbekannter Ursache abgestürzt, teilten die Streitkräfte mit.

Die MiG-21 sowjetischer Bauart war vor allem zu Zeiten des Kalten Krieges in den 1960er und 1970er Jahren einer der wichtigsten Kampfjets des Warschauer Pakts. Die Maschinen wurden auch in viele andere Länder exportiert.

Zuletzt waren im April 2017 acht Menschen ums Leben gekommen, als ein Transportflugzeug des Militärs vom Typ AN-26 gegen einen Berg flog. (dpa)


Schlagworte