Hamburger Theaterfestival mit drei Produktionen aus Wien

Hamburg/Wien (APA) - Gleich drei Produktionen aus Wien gastieren beim elften Hamburger Theaterfestival (6. Mai bis 13. Juni). Das Festival w...

Hamburg/Wien (APA) - Gleich drei Produktionen aus Wien gastieren beim elften Hamburger Theaterfestival (6. Mai bis 13. Juni). Das Festival wird mit der „Orestie“ in der Burgtheater-Inszenierung von Antu Romero Nunes eröffnet. Eingeladen wurden auch Simon Stones „Medea“ aus dem Burgtheater sowie Schnitzlers „Der einsame Weg“ in der Regie von Mateja Koleznik aus dem Theater in der Josefstadt.

Zu sehen gibt es u.a. auch Thomas Birkmeirs Inszenierung des Stückes „Heilig Abend“ von Daniel Kehlmann aus dem Residenztheater München. Als Eigenproduktion des Festivals ist ein Projekt von Matthias Hartmann auf Kampnagel angekündigt. Mit dabei bei dieser „Festival-Wundertüte“ sind u.a. Catrin Striebeck und Oliver Masucci. „Der Inhalt wird noch nicht verkündet, die kreative Arbeit der Künstler ist jedoch schon in vollem Gange“, heißt es dazu auf der Festival-Homepage.

(S E R V I C E - https://hamburgertheaterfestival.de/)


Kommentieren