Israel lässt palästinensische Abgeordnete nach 20 Monaten Haft frei

Ramallah (APA/dpa) - Rund 20 Monate nach ihrer Festnahme hat Israel die palästinensische Parlamentsabgeordnete Khalida Jarar wieder freigela...

Ramallah (APA/dpa) - Rund 20 Monate nach ihrer Festnahme hat Israel die palästinensische Parlamentsabgeordnete Khalida Jarar wieder freigelassen. Die 56-Jährige war nach Armeeangaben wegen ihrer Aktivität in der linken Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) im Juli 2017 festgenommen worden. Nun kam sie ohne Anklage frei, wie ihre Tochter Suha Jarar am Donnerstag sagte.

Israel stuft die PFLP als Terrororganisation ein. Ein Sprecher der Armee äußerte sich zunächst nicht zu Jarars Freilassung.

Die palästinensische Politikerin Hanan Ashrawi kritisierte die Haft Jarars ohne Anklage. In der sogenannten Verwaltungshaft können Menschen in Israel für Zeiträume von jeweils sechs Monaten, die beliebig oft verlängert werden können, ohne Anklage „aus Sicherheitsgründen“ festgehalten werden.

Jarar war bei der letzten Wahl in den palästinensischen Gebieten 2006 ins Parlament gewählt worden. Im Juni 2016 war die Abgeordnete bereits einmal nach mehr als einem Jahr Haft wieder freigelassen worden. Damals war ihr unter anderem vorgeworfen worden, sie habe zu Gewalt aufgerufen.


Kommentieren