Rheinmetall schneidet besser ab als erwartet

Düsseldorf (APA/dpa-AFX) - Der deutsche Autozulieferer und Rüstungskonzern Rheinmetall hat im vergangenen Geschäftsjahr seine Prognosen über...

Düsseldorf (APA/dpa-AFX) - Der deutsche Autozulieferer und Rüstungskonzern Rheinmetall hat im vergangenen Geschäftsjahr seine Prognosen übertroffen. Der Umsatz stieg um 4,3 Prozent auf 6,15 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Düsseldorf mitteilte. Dabei wuchs das Automobilzulieferergeschäft trotz einer rückläufigen Marktentwicklung.

Im Rüstungsgeschäft profitiert Rheinmetall von einer deutlich gestiegenen Nachfrage. Währungsbereinigt lag das Plus insgesamt bei 6,1 Prozent und damit über der erst Anfang November gesenkten Wachstumsprognose.

Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) nahm um fast ein Viertel auf 492 Millionen Euro zu und erreichte einen neuen Höchstwert. Die entsprechende Marge lag bei 8 Prozent, verglichen mit 6,8 Prozent ein Jahr zuvor. Hier hatte Rheinmetall zuletzt über 7 Prozent als Ziel angepeilt. Insbesondere die Marge im Rüstungsgeschäft hatte sich zuletzt deutlich verbessert. Vorbörslich legten die Aktien um mehr als 2,4 Prozent zu.

~ ISIN DE0007030009 WEB http://www.rheinmetall.de ~ APA071 2019-03-01/08:16


Kommentieren