Rendi-Wagner kommt nun doch zu Dornauers Wahl nach Tirol

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner nimmt nun doch an der Wahl von Georg Dornauer zum neuen Landesparteivorsitzenden am morgigen Samstag teil.

SPÖ-Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner musste Hans Peter Doskozil einmal mehr zurückpfeifen.
© APA/Pfarrhofer

Innsbruck – Die SPÖ-Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner wird nun doch zum morgen stattfindenden Landesparteitag der SP-Tirol kommen. Dies bestätigt eine Sprecherin von Rendi-Wagner auf Anfrage. Der Meinungsschwenk Rendi-Wagners erfolgte keine 24 Stunden, bevor Georg Dornauer zum neuen Landesparteiobmann gekürt werden soll. Dornauer selbst wertet dies gegenüber der TT als sehr positives Zeichen und will damit „demonstrative Geschlossenheit“ der Partei nach außen zeigen.

Ob er jetzt durch den Besuch die Tür offen sehe, ins Bundesparteipräsidium einzuziehen, wollte Dornauer nicht bewerten. Nur soviel: „Wir haben morgen den ganzen Tag Zeit, über derartige Dinge zu reden.“

Wie berichtet, hatte Rendi-Wagner Dornauer einen Sitz im Bundespräsidium verwehrt, nachdem Dornauer mit seinem als sexistisch ausgelegten „Horizontalsager“ gegenüber der grünen Landesrätin Gabriele Fischer bundesweit und parteiintern ins Kreuzfeuer gekommen war. Seither gilt das Verhältnis der beiden als unterkühlt. Der neue burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil hatte jüngst für eine Aufnahme Dornauers in die Bundesgremien plädiert.

Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) hat sich enttäuscht von SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner gezeigt. Dass diese nun doch zur Wahl von Georg Dornauer nach Tirol fährt, zeige, dass Sexismus in der SPÖ toleriert werde, kritisierte sie gegenüber der APA. Dies sei ein bedauerliches Zeichen der ehemaligen Frauenministerin, so Bogner-Strauß.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Die SPÖ-Frauen kommentieren die Entscheidung von Rendi-Wagner nicht. Am Freitag hieß es gegenüber der APA lediglich, dass es sich terminlich nun doch ausgehe. (mami, APA)


Kommentieren


Schlagworte