13 Jahre nach BAWAG-Skandal: Vier Anklagen in Causa Refco

Wien (APA) - Im mutmaßlichen Betrugsfall BAWAG/Refco, in der die Staatsanwaltschaft seit mehr als zehn Jahren rund um einen 350-Millionen-Eu...

Wien (APA) - Im mutmaßlichen Betrugsfall BAWAG/Refco, in der die Staatsanwaltschaft seit mehr als zehn Jahren rund um einen 350-Millionen-Euro-Kredit ermittelt, werden vier ehemalige Spitzenmanager der Gewerkschaftsbank wegen schweren Betrugs bzw. Untreue angeklagt. Ihnen werden gerade die Anklageschriften zugestellt, bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Wien, Thomas Vecsey der APA.

Vor Gericht werden sich demnach der ehemalige BAWAG-Chef Johann Zwettler und die ehemaligen Vorstandsmitglieder Peter Nakowitz und Christian Büttner zu verantworten haben. Hinsichtlich eines Viertangeklagten gab es vorerst keine offizielle Bestätigung. Für die Manager gilt die Unschuldsvermutung. Über die Anklage berichteten die „Salzburger Nachrichten“ und der „Kurier“.

In der Causa BAWAG/Refco geht es um einen 350-Millionen-Euro-Blitzkredit der BAWAG an die strauchelnde US-Investmentfirma Refco im Jahr 2005. Aus Kreisen der Verteidiger wurde den „SN“ am Freitag bestätigt, dass in dieser Sache Anklage wegen schweren Betrugs und wegen Untreue gegen drei ehemalige BAWAG-Vorstände und einen ehemaligen Generalsekretär der Bank erhoben wurde. Der seinerzeit an einem Sonntag vergebene Millionenkredit hatte in der Folge den BAWAG-Skandal auffliegen lassen.

~ ISIN AT0000BAWAG2 WEB http://www.bawagpsk.com

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

http://www.oegb.at ~ APA387 2019-03-01/14:59


Kommentieren