Börse London schließt mit Aufschlägen, WPP und LSE gut gesucht

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Freitag mit Gewinnen geschlossen, gestützt durch Aktien von WPP und der London Stock Exchange...

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Freitag mit Gewinnen geschlossen, gestützt durch Aktien von WPP und der London Stock Exchange (LSE). Der FTSE-100 Index ging um 0,45 Prozent höher bei 7.106,73 Punkten aus dem Handel.

Wie auch im europäischen Börsenumfeld verliehen überraschende Konjunkturdaten aus China Rückenwind. In der Volksrepublik war der vom Wirtschaftsmagazin Caixin erhobene Index für das verarbeitende Gewerbe stärker gestiegen als erwartet, wenn auch die ausgewiesenen 49,9 Punkte unterhalb der Wachstumsschwelle von 50 Stellen lagen.

Dass der zuletzt veröffentlichte, britische Einkaufsmanagerindex der Verarbeitenden Gewerbe von 52,8 auf 52,0 Stellen gefallen war im Februar, wirkte sich dagegen nicht merklich auf den Handel aus. Ebenfalls in den Hintergrund waren die Unsicherheiten um das Dauerthema Brexit getreten.

Mit Blick auf die Einzelwerte setzten frische Zahlen heute Impulse. So stiegen die Aktien des Werbekonzerns WPP um klare 4,9 Prozent an die Spitze des „Footsie“, weil der gemeldete Gewinnrückgang des Konzerns nicht zu drastisch ausgefallen war, wie Analysten vorab erwarteten.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Ebenfalls im Plus mit 4,2 Prozent gingen Anteilsscheine der Londoner Börse selbst aus dem Handel. Im vergangenen Jahr hatte der Konzern die Einnahmen um 9 Prozent auf 2,14 Mrd. Pfund gesteigert, der Betriebsgewinn legte um 15 Prozent auf 931 Mio. Pfund zu. Darüber hinaus werde die LSE 250 Stellen streichen, womit die Börse jährlich 30 Mio. Pfund einzusparen versucht.

Rightmove büßten dagegen 6,9 Prozent ein. Der Betreiber von Großbritanniens größtem Online-Immobilienportal habe zwar anständige Jahreszahlen vorgelegt, doch bereiteten die rückläufigen Werbeeinnahmen Sorgen, teilte der Konzern mit.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA510 2019-03-01/18:13


Kommentieren