Zwei Raufereien vor Innsbrucker Bogenlokal innerhalb von 30 Minuten

Bei der zweiten Auseinandersetzung wurde ein 32-Jähriger verletzt. Zwei Kontrahenten hatten ihm Schnittwunden am Kopf und an den Händen zugefügt.

(Symbolfoto)
© APA/Schlager

Innsbruck – Innerhalb von 30 Minuten gab es am Donnerstagvormittag vor einem Lokal in der Ing.-Etzel-Straße zwei Raufereien. Laut Polizei gerieten zunächst drei Somalier im Alter von 20, 23 und 32 Jahren vor dem Gastronomiebetrieb in einen handgreiflichen Streit. Die Auseinandersetzung endete ohne Verletzte, Polizisten nahmen den Ältesten aber wegen aggressiven Verhaltens fest.

Nur eine halbe Stunde später waren die beiden Jüngeren erneut vor dem Lokal in eine Rauferei verstrickt, bei der es wieder gegen einen 32-Jährigen – Herkunft zunächst unbekannt – ging. Die beiden fügten ihrem Kontrahenten Schnittwunden im Kopfbereich und an den Händen zu. Der 32-Jährige wurde mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik gebracht, die er aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. (APA/TT.com)


Schlagworte