Weltweite Klima-Demo: Tausende Schüler zogen durch Innsbruck

Am Freitag wurde das bisher größte Zeichen für den Klimaschutz gesetzt. In mehr als 90 Ländern und insgesamt fast 1700 Städten gingen unter dem Motto „FridaysForFuture“ Schüler auf die Straße.

  • Artikel
  • Fotogalerie
  • Video
  • Diskussion (1)
Auch in Innsbruck demonstrierten Tausende Schüler fürs Klima.
© Vanessa Rachlé / TT

zum Blog: http://liveblog.tt.com/live/klima-demos

1 von 18

Um 10 Uhr ging es bei der Annasäule in der Maria-Theresien-Straße los.

Um 10 Uhr ging es bei der Annasäule in der Maria-Theresien-Straße los.

© Um 10 Uhr ging es bei der Annasäule in der Maria-T

Die 19-jährige Maturantin Monika Messner (l.) hielt eine Rede. Sie betonte, wie wichtig der Zusammenschluss der Schüler ist: "Es reicht nicht wenn wir alle selber nachhaltig leben. Wir müssen Druck aufbauen, auf Politik und Unternehmen. Sie haben die Macht, etwas zu verändern!" Anna Perktold (20) aus Fritzens hat die Organisation der "Fridays for Future" in Innsbruck übernommen. "Wir werden standhaft bleiben, bis etwas passiert", zeigt sie sich kämpferisch.

Die 19-jährige Maturantin Monika Messner (l.) hielt eine Rede. Sie betonte, wie wichtig der Zusammenschluss der Schüler ist: "Es reicht nicht wenn wir alle selber nachhaltig leben. Wir müssen Druck aufbauen, auf Politik und Unternehmen. Sie haben die Macht, etwas zu verändern!" Anna Perktold (20) aus Fritzens hat die Organisation der "Fridays for Future" in Innsbruck übernommen. "Wir werden standhaft bleiben, bis etwas passiert", zeigt sie sich kämpferisch.

© Vanessa Rachlé

>

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte