Erneut Wirbel um Dornauer in der SPÖ: „Mein Freund Meischberger“

Dass er sich auf ein „Stammtisch-Duell“ mit dem Ex-FPÖ-Politiker und Angeklagten im Buwog-Prozess Walter Meischberger einlässt, bringt SPÖ-Chef Dornauer unter Druck.

Zu viel Freundschaft mit dem im Buwog-Prozess angeklagten Walter Meischberger („Wo woar mei Leistung?“) sorgt für Kritik an Dornauer (l.).
© TT

Von Peter Nindler

Innsbruck –In der SPÖ brodelte es gestern gewaltig. Viele mit Parteichef Georg Dornauer auf Facebook befreundete Genossen trauten ihren Augen nicht. Da wird die SPÖ nicht müde, den Buwog-Verkauf als größten Sündenfall von Schwarz-Blau I Anfang der 2000er-Jahre zu kritisieren, samt aktuellem Korruptionsprozess, und dann ist SPÖ-Chef Georg Dornauer gemeinsam mit dem Zweitangeklagten Ex-FPÖ-Politiker Walter Meischberger („Wo woar mei Leistung?“) unterwegs. Stolz und mit den Worten „Heute Stammtisch-Duell mit meinem Freund Walter Meischberger“ hat Dornauer das Treffen auf Facebook danach veröffentlicht.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte