Viggo Mortensen gibt Regiedebüt mit Laura Linney in Nebenrolle

Der mehrfache Oscar-Anwärter Viggo Mortensen, der zuletzt für „Green Book“ leer ausging, steht erstmals sowohl vor als auch hinter der Kamera.

Hollywood-Star Viggo Mortensen wagt sich an seine erste Regiearbeit.
© AFP

Los Angeles – Der dänisch-amerikanische Schauspieler Viggo Mortensen hat die Besetzung für sein Regiedebüt „Falling“ weiter ausgebaut. Er holt auch die dreifach Oscar-nominierte Schauspielerin Laura Linney vor die Kamera, wie die Branchenblätter Variety und Hollywood Reporter am Donnerstag berichteten. Die Dreharbeiten zu dem Vater-Sohn-Drama sind im kanadischen Toronto angelaufen.

Der 60-jährige Mortensen, der auch das Drehbuch liefert, ist zudem als Produzent und als Hauptdarsteller an Bord. Er porträtiert einen Mann namens John, der mit seinem Partner (Terry Chen) und der Adoptivtochter des schwulen Paares in Südkalifornien lebt. Dort wird er mit der traditionellen Welt seines Vaters (Lance Henriksen) konfrontiert, der als Rentner vom Lande nach Los Angeles umzieht. Linney (55) spielt Johns Schwester. Mortensen war in diesem Jahr für seine Nebenrolle in der Filmbiografie „Green Book“ für einen Oscar nominiert. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte