Ansturm auf die heiß begehrten Plätze in der Kinderkrippe

In ganz Tirol werden die Kinderkrippen massiv ausgebaut. Doch in Innsbruck ist die Nachfrage nach Krippenplätzen immer noch um ein Vielfaches größer als das Angebot.

Kreative Krippenkinder.
© iStock

Von Beate Troger

Innsbruck – In der Ecke wird ein Baby gestillt, daneben unterhält sich eine Schwangere mit einer Krippenpädagogin. Obwohl der Nachwuchs noch nicht einmal geboren ist, möchten sich die Eltern einen der heiß begehrten Kinderkrippenplätze in Innsbruck sichern – ein Nervenkrieg. Für Herbst 2019 sind etwa in der privaten Kinderkrippe des Eltern-Kind-Zentrums (Ekiz) nur wenige der insgesamt 26 Plätze frei. Krippenleiterin Michaela Piegger hat an diesem Infoabend aber schon 60 Interessenten gezählt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte