Markus Hinterhäuser: „Festspiele sind kein Selbstläufer“

Salzburg-Intendant Markus Hinterhäuser im Gespräch über die hohen Anforderungen seines Jobs, das Jubiläumsjahr 2020 und seinen neuen Vertrag.

Markus Hinterhäuser spielt am Donnerstag zusammen mit Igor Levit ein Klavierkonzert beim Osterfestival Tirol (im Salzlager Hall).
© Franz Neumayr

Intendant der Salzburger Festspiele zu sein, gilt als Traumjob. Ist er das auch wirklich?

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte