Lopatka-Prozess in Graz auf 30. April vertagt

Graz (APA) - Im Grazer Straflandesgericht ist am Dienstagabend der Prozess gegen den steirischen Arzt Eduard Lopatka erneut vertagt worden. ...

Graz (APA) - Im Grazer Straflandesgericht ist am Dienstagabend der Prozess gegen den steirischen Arzt Eduard Lopatka erneut vertagt worden. An weiteren Verhandlungstagen sollen noch einige Zeugen sowie zwei Sachverständige zu Wort kommen. Ein Urteil dürfte frühestens am 16. Mai erfolgen.

Wurde die erste Auflage dieses Verfahrens an zwei Verhandlungstagen erledigt, so sind diesmal mindestens sieben Sitzungen nötig, um das Geschehen penibel aufzuarbeiten. Am vierten Verhandlungstag wurde die Befragung der Kinder abgeschlossen, außerdem wurde die Ex-Frau des Angeklagten gehört.

Der Prozess wird am 30. April um 9.00 Uhr fortgesetzt. Es werden weitere Zeugen sowie die Erörterung des kinderpsychologischen Gutachtens erwartet.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren