Land Niederösterreich fördert Umstieg auf alternative Heizsysteme

St. Pölten (APA) - Das Land Niederösterreich hat am Mittwoch neue Pläne zur Förderung von alternativen Heizsystemen vorgestellt. Die Unterst...

St. Pölten (APA) - Das Land Niederösterreich hat am Mittwoch neue Pläne zur Förderung von alternativen Heizsystemen vorgestellt. Die Unterstützung für einen Heizkesseltausch von bis zu 3.000 Euro könne ab dem 1. Mai mit dem „Raus aus dem Öl“-Bonus des Bundes, der bis zu 5.000 Euro bringt, verknüpft werden, teilten LHStv. Stephan Pernkopf und Landesrat Martin Eichtinger (beide ÖVP) am Mittwoch mit.

Unterstützt wird zudem erstmals auch der Austausch von sogenannten Allesbrennern mit 1.000 Euro. „Das sind Heizkessel, die primär für Koks und Kohle zugelassen sind, aber zumeist nur mit Holz betrieben werden“, hoben Pernkopf und Eichtinger hervor.

Die neue Aktion unter dem Motto „Raus aus Öl und Gas - in Niederösterreichs Wohnungen und Häuser ist kein Platz für fossile Brennstoffe!“ läuft bis zum 31. Dezember. Seitens des Landes werden elektrische Wärmepumpensysteme, Biomassesysteme und Anschlüsse an hocheffiziente Fernwärmenetze gefördert.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren