Masern - Acht Erkrankte und vier Verdachtsfälle in Kärnten

Klagenfurt (APA) - In Kärnten ist bis Mittwochmittag die Anzahl der Masern-Erkrankungen auf acht gestiegen, dazu kamen vier Verdachtsfälle. ...

Klagenfurt (APA) - In Kärnten ist bis Mittwochmittag die Anzahl der Masern-Erkrankungen auf acht gestiegen, dazu kamen vier Verdachtsfälle. Der Andrang im Klagenfurter Gesundheitsamt ist mittlerweile etwas abgeflaut, wie die APA dort erfuhr. Seit Beginn des aktuellen Masern-Ausbruchs wurden allein im Klagenfurter Gesundheitsamt 1.750 MMR-Impfungen (Masern, Mumps, Röteln) verabreicht.

„Mediziner appellieren weiterhin vor allem an die Bevölkerung in den Bezirken, das kostenlose Impfangebot an den Gesundheitsämtern zu nutzen“, hieß es in einer Aussendung des Landespressediensts. Am Donnerstag und Freitag kann man sich im Gesundheitsamt Klagenfurt von 8.00 bis 12.00 Uhr impfen lassen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren