Bucks, Rockets und Celtics in NBA-Play-offs 2:0 voran

Eastern Conference: Milwaukee Bucks - Detroit Pistons 120:99 - Stand in der Serie 2:0; Boston Celtics - Indiana Pacers 99:91 - Stand in der ...

Kyrie Irving.
© USA TODAY Sports

Die Milwaukee Bucks, Houston Rockets und Boston Celtics haben am Mittwochabend (Ortszeit) in der Auftaktrunde der NBA-Play-offs vor eigenem Publikum erneut gewonnen und damit auf jeweils 2:0 in den „Best of seven“-Serien gestellt. Mann des Tages war James Harden, der Houston mit einem Triple-Double (32 Punkte, 13 Rebounds, 10 Assists) zum klaren 118:98-Sieg über Utah Jazz führte.

Topscorer für Rekordmeister Boston beim 99:91 gegen die Indiana Pacers war Kyrie Irving mit 37 Zählern, während beim 120:99-Triumph der Bucks über die Detroit Pistons einmal mehr der griechische Superstar Giannis Antetokounmpo mit 26 Punkten und zwölf Rebounds herausragte. (APA)

NBA-Play-off-Ergebnisse vom Mittwoch, 1. Runde („best of seven“), jeweils zweites Spiel

Eastern Conference: Milwaukee Bucks - Detroit Pistons 120:99 - Stand in der Serie 2:0; Boston Celtics - Indiana Pacers 99:91 - Stand in der Serie 2:0

Western Conference:

Houston Rockets - Utah Jazz 118:98 - Stand in der Serie 2:0

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte