Ziegenbock in Tirol mit durchgeschnittener Kehle in Wald aufgefunden

Bruck am Ziller (APA) - Die Tiroler Polizei ermittelt in einem Fall von Tierquälerei. Eine Frau hat am Dienstag in einem Waldstück am Brucke...

Bruck am Ziller (APA) - Die Tiroler Polizei ermittelt in einem Fall von Tierquälerei. Eine Frau hat am Dienstag in einem Waldstück am Bruckerberg bei Bruck am Ziller (Bezirk Schwaz) einen toten Ziegenbock entdeckt. Diesem war zuvor am Straßenbankett die Kehle durchgeschnitten worden. Daraufhin wurde der rund fünf Jahre alte Ziegenbock über eine Böschung geworfen.

Am Straßenbankett hatten die Beamten eine kleine Blutlache, sowie einen verstreuten Haufen Stroh entdeckt. Man ging davon aus, dass das Tier von seinem Besitzer mit einem Anhänger lebend dorthin gebracht wurde. Die Polizei bat um Hinweise.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren