Negative Gutachten zur Ski-Ehe mit Kaunertal

Nachdem das Verfahren für die Skiverbindung Langtaufers-Kaunertal 2018 neu aufgerollt wurde, wurde das Projekt ein zweites Mal beurteilt.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Fritz Gurgiser • 19.04.2019 08:34
Es ist schon ein "Grausen", bis so ein "Gutachten" endlich das "Ergebnis" bringt, damit ein "Persilschein" ausgestellt werden kann. Auch der Begriff ist ja ein wunderbarer, wenn nun schon Schigebiete "heiraten", einen "Erschließungspfarrer" wird man wohl finden. Viel wichtiger wäre es, endlich einmal zu respektieren, dass wir in unseren engen Gebirgstälern ganz andere Probleme haben, wenn junge Menschen mit bester Ausbildung nach der Schule keine Arbeit mehr finden, weil still und leise alles "aus- und verlagert" wird, Dorfstrukturen ausgehungert und halbwegs interessante Arbeitsplätze nicht mehr zu finden sind. Also auf zur dritten Begutachtung mit neuer Kommission, die nach dem Kriterium "Zusammenschluss-Tunnelblick" ausgesucht werden muss, damit endlich etwas "weiter geht". Schöne Ostern allen. LG Fritz Gurgiser

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen