„Ode an die Freude“: EU-Abgeordneter spielt Europahymne

Straßburg (APA/dpa) - Musikalisch und emotional hat die letzte Plenarsitzung des EU-Parlaments vor der Europawahl Ende Mai geendet. „Es ist ...

Straßburg (APA/dpa) - Musikalisch und emotional hat die letzte Plenarsitzung des EU-Parlaments vor der Europawahl Ende Mai geendet. „Es ist unsere Aufgabe, Europa zusammenzuhalten. Lasst uns Notre-Dame wieder aufbauen. Und frohe Ostern“, rief der slowenische Abgeordnete Lojze Peterle am Donnerstag ins Straßburger Plenum, ehe er zur Mundharmonika griff und die Europahymne „Ode an die Freude“ spielte.

Beinahe alle Abgeordneten erhoben sich und applaudierten, wie auf Videoaufnahmen zu sehen ist. Peterle ist Mitglied der konservativen EVP-Fraktion, zu der auch die ÖVP gehört. Von 1990 bis 1992 war der heute 70-Jährige erster Ministerpräsident im unabhängigen Slowenien.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren