Karfreitag - Schönborn will Karfreitagsdebatte sinnvoll nützen

Wien (APA) - Kardinal Christoph Schönborn hat am Karfreitag appelliert, die Karfreitagsdebatte sinnvoll zu nützen. „Wenn die heftige Debatte...

Wien (APA) - Kardinal Christoph Schönborn hat am Karfreitag appelliert, die Karfreitagsdebatte sinnvoll zu nützen. „Wenn die heftige Debatte um den Karfreitag auch ein Gutes hat, dann wohl dies, dass sie hoffentlich dazu beiträgt, über den tieferen Sinn des Karfreitags wieder stärker nachzudenken“, sagte Schönborn in einem Audiobeitrag auf der Website der Katholischen Kirche in Österreich (www.katholisch.at).

Der Tod Jesu am Kreuz sei tatsächlich der Moment, „von dem wir glauben, dass er die Erlösung der Menschheit ist“. Wenn Jesus am Kreuz gebetet hat, „Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun“, dann habe er das nicht nur für die getan, die ihn kreuzigten, sondern Jesus habe damit für alle Menschen die Vergebung erbeten, betont der Kardinal laut Kathpress.

Auch der evangelische Bischof Michael Bünker hat sich in einem Audiobeitrag auf www.katholisch.at zum Karfreitag geäußert. Der Karfreitag wolle auch den Blick öffnen für jene Menschen, die heute unter Ungerechtigkeit leiden, die schweres Leiden zu tragen haben und die von Krieg und Gewalt bedroht sind, so Bünker: „Wir sollen das Leiden nicht wegschieben und übersehen, wir sollen es auch nicht selbst vergrößern, sondern wir sollen alles tun, was möglich ist, um es zu verhindern.“

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren